Electronic Banking

Die Möglichkeiten, die das Internet bietet, werden von den Banken bislang nur zu einem geringen Teil genutzt. Es hat sich aber - speziell in der letzten Zeit - als Vorteil herausgestellt, im Internet zumindest mit einer HomePage vertreten zu sein.

Diese Homepages reichen von reinen Selbstpräsentationen bis hin zu aufwendigen, dem Kunden Nutzen bringenden Komplettlösungen. Doch für die Kunden zählt letztlich, ob sie sich durch den Nutzen Bankbesuche ersparen oder nicht. Es kommt also darauf an, was der Kunde mit dem Internet-Angebot seiner Bank alles machen kann. Die Dienstleistungen einer Bank kann man in folgende Bereiche einteilen:

ZahlungsVerkehr
Wertpapierhandel
Informationsservices
Kontaktmöglichkeiten

Viele Banken bieten auch noch "Vergnügungsseiten", sprich Spiele und Wettbewerbe, im Internet an. Solche Angebote dienen aber meist dazu, vom schlechten Web-Angebot abzulenken. Oft hängt es auch mit einer unklaren Werbestrategie der betroffenen Banken zusammen.

Die hier getesteten Produkte sind alle erst kurz auf dem Markt (das älteste Produkt, der InternetTr@der wurde im November gestartet). Es ist klar, dass es noch andere Internet-Banking-Produkte gibt, jedoch sollten die hier vorgestellten Tests den aktuellen Stand der Banking-Applikationen in Österreich darstellen.

Im Bereich Internet-Wertpapierorder ist der Internet-Tr@der das einzige Produkt (wie auch im Test angeführt), welches ein komplettes, umfassendes Trading (Handeln) mit Wertpapieren gewährleisten kann.

Internet-Zahlungsverkehr:

Internet-Wertpapierorder: